Normalwege Dolomiten

Pflerscher Tribulaun (3097m)

Der Pflerscher Tribulaun gilt als einer der bedeutendsten Kletterberge der Stubaier Alpen. Er liegt zwar nicht in den Dolomiten, besitzt aber dennoch das selbe Gestein und erinnert mit seiner majestätischen Form an die markanten Berge der Dolomiten. 
Ab 300€

Anforderungen:  

  • Klettern im III. Grad 
  • ca. 700hm von der Tribulaunhütte
  • Trittsicherheit, gute Kondition und Schwindelfreiheit 
Rosengartenspitze

Rosengartenspitze (2981m)

Die Rosengartenspitze liegt in der nach ihr benannten Gebirgsgruppe, der Rosengartengruppe. Sie ist zwar nicht die höchste Erhebung dieser Gebirgsgruppe aber bei weitem die prominenteste. 
Ab 330€

Anforderungen: 

  • Klettern im III. Grad
  • ca. 650hm von der Kölner Hütte (mit Lift erreichbar)
  • Trittsicherheit, gute Kondition und Schwindelfreiheit
Langkofel

Langkofel / Saslonch (3181m)

Der Langkofel, gelegen im Herzen der Dolomiten, ist sicherlich das Wahrzeichen Grödens. Der über einen Kilometer lange Berg ragt über 1000m aus dem Boden in die Höhe.
Ab 330€

Anforderungen: 

  • Klettern im III. Grad
  • ca. 600hm von der Toni-Demetz Hütte (mit Lift erreichbar)
  • Trittsicherheit, sehr gute Kondition und Schwindelfreiheit 
Normalweg Große Zinne

Große Zinne (2999m)

Die Große Zinne ist der wohl bekannteste Gipfel unter den drei Zinnen. Vor allem die teils überhängende Nordwand fasziniert Kletterer weltweit. 
Durch die Südseite, weniger steil und durchzogen von Bändern und Schuttterrassen, führt der Normalweg.
Ab 300€ 

Anforderungen:  

  • Klettern im III. Grad 
  • ca. 700hm von der Auronzohütte (mit Auto erreichbar)
  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit 

 


Normalweg Westliche Zinne

Westliche Zinne (2973m)

Die Westliche Zinne zieht im Vergleich zu ihrem leicht höheren Nachbarn, der Großen Zinne, weniger Besucher an. Der Aufstieg bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus einfacher Kletterei, anspruchsvoller Routenfindung und vereinzelten Gehpassagen.
Ab 300€ 

Anforderungen:  

  • Klettern im III. Grad 
  • ca. 650hm von der Auronzohütte (mit Auto erreichbar)
  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit 
Normalweg kleine Zinne

Kleine Zinne (2857m)

Die Kleine Zinne, die sich durch die schlanke Form ihres Gipfelaufbaus von den anderen Zinnen unterscheidet, gilt als der am schwierigsten zu erreichende Zinnengipfel.
Die kleine Zinne, lange für unbesteigbar gehalten, ist heutzutage ein lohnenswertes Gipfelziel.
Ab 300€

Anforderungen:  

  • Klettern im IV. Grad 
  • ca. 550hm von der Auronzohütte (mit Auto erreichbar)
  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit 
Klettern Dolomiten

Die hier vorgestellten Touren dienen lediglich als Vorschläge und Ideengeber.
 Jede Tour kann entsprechend Deiner persönlichen Präferenzen angepasst werden und individuelle Anfragen sind herzlichst willkommen. 

Kontaktiere uns, um Deine maßgeschneiderte Bergtour zu planen und ein unvergessliches alpines Abenteuer zu erleben. 

alpine way of life
Bergführer Südtirol

+39 348-9731354
[email protected]